GOVECS verstärkt E-Scooter-Flotte des Pariser Sharing-Anbieters Cityscoot und baut damit Marktführerschaft in Europa weiter aus

Die GOVECS Group („GOVECS“), der führende Hersteller von Elektrorollern in Europa, setzt seinen Expansionskurs im rasant wachsenden Markt für E-Scooter erfolgreich fort. Das Münchener Unternehmen verstärkt erneut die Flotte des größten französischen Sharing-Anbieters Cityscoot aus Paris durch die Auslieferung von über 2.750 neuen Rollern. Dabei handelt es sich um den ersten Teil der Bestellung für 2018.

GOVECS Elektroroller erobern die Straßen von Paris mit Cityscoot

Cityscoot baut seine Flotte in der französischen Hauptstadt kontinuierlich aus und bietet seine Sharing-E-Scooter inzwischen auch in Nizza an. Sämtliche Roller stammen von dem Premiumhersteller GOVECS. Weiteres Wachstum zeichnet sich in diesem vielversprechenden Markt bereits ab.

„Unser Konzept geht auf. Die Premiumqualität unserer Elektroroller hat sich bei den führenden Sharing-Anbietern durchgesetzt. Uns macht es großen Spaß, den noch jungen E-Scooter-Markt gemeinsam mit stark wachsenden Sharing-Anbietern wie Cityscoot zu gestalten. Gleichzeitig gewinnen wir durch die Zusammenarbeit wertvolles Wissen für die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Produkte“, erklärt Thomas Grübel, CEO und Gründer von GOVECS.

GOVECS trägt mit seinen E-Scootern zu einer deutlich besseren und umweltfreundlicheren Mobilität in den Großstädten Europas bei. Insgesamt sorgen schon heute mehr als 10.000 GOVECS-Roller für bessere Luft und weniger Staus sowie Lärm in den Städten. Die Nachfrage nach dieser neuen Form der Mobilität ist innerhalb der letzten Monate sehr stark gewachsen. GOVECS plant den Expansionskurs in Europa fortzusetzen. Das Unternehmen ist ein Pionier der Branche und verfügt über eine herausragende Marktstellung: Drei der vier größten E-Scooter-Sharing-Anbieter in Europa haben GOVECS-Roller in ihrer Flotte.

Bertrand Fleurose, CEO von Cityscoot, sagt: „Unser Sharing-Angebot kommt in Paris sehr gut an. Denn gerade im Großstadtverkehr ermöglichen Elektroroller ein schnelles, bequemes und dabei noch umweltschonendes Vorankommen. Um der stark ansteigenden Nachfrage gerecht zu werden, müssen wir unsere Flotte zügig ausbauen. Mit den neuen GOVECS-Rollern kommen wir in unserem Pariser Sharing-Gebiet auf durchschnittlich einen E-Scooter pro 100 Meter. Die hohe Qualität und Langlebigkeit der GOVECS-Produkte sind der Schlüssel zur Wirtschaftlichkeit unserer Flotte.“

Neben Cityscoot zählen auch weitere große Player der E-Scooter-Sharing-Industrie, wie zum Beispiel eCooltra in Spanien, emmy in Deutschland und Felyx in den Niederlanden, zum GOVECS Kundenportfolio. Die meisten Anbieter stehen hinsichtlich der Ausweitung des Sharing-Modells auf weitere Städte bereits in den Startlöchern. Laut einer Studie von PwC wird bis 2030 jeder dritte Kilometer mit einem Sharing-Fahrzeug gefahren.

Produziert werden die hochwertigen GOVECS-Elektroroller im eigenen Werk im polnischen Breslau. Damit hebt sich GOVECS von den anderen Herstellern in der Branche ab, die ihre Roller überwiegend in China produzieren.

Zurück