Die GOVECS Group ist weit mehr als ein Anbieter von Elektrorollern. Sie ist Visionär und Entwickler, Vorreiter und Hersteller. Und als OEM-Partner auch Ziehvater herausragender Mobilitätskonzepte weltweit.

2009 von Thomas Grübel und Nicholas Holdcraft (Co-Founder) in München gegründet, zählt GOVECS heute zu den Marktführern der Branche. Sieben Fahrzeug-Modelle in zwei Serien und verschiedenen Leistungs- und Gewichtsklassen stehen dem Kunden mittlerweile zur Auswahl. Das Kerngeschäft besteht aus dem Einsatz der Roller für Lieferdienste (Delivery), Vermietung (Sharing/Renting), Firmenflotten und Auftragsprojekte für andere Hersteller, als sogenannter Original Equipment Manufacturer (OEM).

Ein paar Beispiele: Die Politessen im niederländischen Leinden sind auf den Elektrorollern von GOVECS unterwegs. Bestellt ein hungriger Gast in Griechenland bei der Kette Dominos eine Pizza, wird sie mit den leisen Rollern von GOVECS ausgeliefert. Damit der Geirangerfjord in Norwegen den jährlichen Touristenansturm gut übersteht, kann das UNESCO-Naturerbe seit 2013 auf emissionsfreien GOVECS Rollern erkundet werden. Auch in San Francisco, Barcelona oder auf Ibiza dienen die Münchner Zweiräder dem umweltfreundlichen und sparsamen Weiterkommen.

Neben der Entwicklung eigener Fahrzeuge ist GOVECS auch bei Original Equipment Manufacturer wegen seiner hohen Qualität, seinem Ingenieurs-Know-how und seiner Zuverlässigkeit ein gefragter Partner. Hersteller von Elektrofahrzeugen auf der ganzen Welt vertrauen auf die Expertise von GOVECS. Das Leistungs- und Beratungsportfolio deckt die komplette Wertschöpfungskette ab und reicht vom Einkauf über Entwicklung und Ingenieursarbeit bis hin zur Erstellung von Prototypen und der Serienproduktion.

Sein hochmodernes Entwicklungszentrum hat GOVECS ganz bewusst im polnischen Breslau angesiedelt: Breslau ist der geografische Mittelpunkt Europas und technische Talentschmiede par excellence. Hier fand Gründer und Geschäftsführer Thomas Grübel ein hervorragendes und motiviertes Mitarbeiterteam, das sich in der Technologie und Produktion von Elektrofahrzeugen bestens auskannte.

Zu den wichtigsten Absatzmärkten zählen die Benelux-Länder, Deutschland, Frankreich, Spanien und die USA.

Our latest OEM Project SWAY will hit the market

On a Sway, riders have direct control of vehicle tilt with their legs, through the patented linkage design. This makes riding a Sway a completely different experience from riding a motorcycle.

Corporate

GOVECS Plant

GOVECS‘ State-of-the-Art Produktionsstätte mit einer 4.000 Quadratmeter großen Montagehalle befindet sich am geografischen Mittelpunkt Europas - Im polnischen Breslau. Die 36 Meter lange und automatisierte Produktionslinie bietet Platz für die parallele Fertigung von bis zu neun Rollern. Dies führt bei Vollauslastung dazu, dass alle 15 Minuten ein Elektroroller vom Band rollen kann Die Arbeitsergonomie der Produktionslinie berücksichtigt die vielen händischen Arbeitsschritte und führt zu optimalen Ablaufen bei einer gleichzeitig sehr sicheren Arbeitsumgebung. GOVECS ist durch die angewandten Produktionsprozesse durch den VCA zertifiziert. Ein ERP-Computersystem steuert die Produktion mit einer just-in-time Komponentenlieferung. Die FiFo Lagerhaltung sorgt für einen reibungslosen Lagerbestand.

GOVECS News

City Check Govecs: Elektroroller ermöglicht emissionsfreie und flexible Liefer­logistik

Govecs, Spezialist für gewerblich genutzte Elektroroller ermöglicht emissionsfreie und flexible Liefer­logistik mit sehr niedrigen Betriebskosten. Und weist damit einer alternativen Zustellform den Weg zwischen Transporter und Lastenrad.

GOVECS News

E-Roller-Sharing: Erfolgsfaktoren eines globalen Trends

E-Mietroller sind in Großstädten auf dem Vormarsch, denn sie bieten im Vergleich zu Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln viel mehr Flexibilität und Zeitersparnis. Über den Erfolg oder Misserfolg von Geschäftsmodellen in der sogenannten Share Economy entscheidet letztlich das Zusammenspiel von Produkt und Software. Genau auf diesem Gebiet hat sich GOVECS weltweit einen Namen gemacht.

GOVECS News

Berlin hebt ab! Mit der neuen Schwalbe

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Die 450 Schwalben, mit der emmy ab Ende Juli 2017 seine Flotte erweitert, werden den Sommer in Berlin allerdings noch schöner machen. Sie werden sukzessive bis Herbst 2017 auf die Berliner Straßen einfliegen. Die neue Govecs Schwalbe gesellt sich dann zu den zahlreichen Exemplaren ihrer Vorgängerin, der Simson Schwalbe – allerdings geräuschlos, umweltfreundlich und mit einer ordentlichen Portion Extra-Power. Die Sharing-Schwalben werden das Berliner Straßenbild entscheidend verändern und emmy seinem Ziel, nachhaltige individuelle Mobilität für jedermann anzubieten, ein ganzes Stück näherbringen.