GOVECS‘ State-of-the-Art Produktionsstätte mit einer 4.000 Quadratmeter großen Montagehalle befindet sich am geografischen Mittelpunkt Europas - Im polnischen Breslau. Die 36 Meter lange und automatisierte Produktionslinie bietet Platz für die parallele Fertigung von bis zu neun Rollern. Dies führt bei Vollauslastung dazu, dass alle 15 Minuten ein Elektroroller vom Band rollen kann.

Die Arbeitsergonomie der Produktionslinie berücksichtigt die vielen händischen Arbeitsschritte und führt zu optimalen Abläufen bei einer gleichzeitig sehr sicheren Arbeitsumgebung. GOVECS ist durch die angewandten Produktionsprozesse durch den VCA zertifiziert. Ein ERP-Computersystem steuert die Produktion mit einer just-in-time Komponentenlieferung. Die FiFo Lagerhaltung sorgt für einen reibungslosen Lagerbestand.

In Breslau laufen auch die Fäden der verschiedenen Zulieferer zusammen. Hier werden die von unseren europäischen Kooperationspartnern nach unseren speziellen Qualitätsstandards gefertigten Komponenten nochmals einer intensiven Qualitätssicherung unterzogen.

Neben unseren eigenen Produktlinien werden in Breslau auch klassische OEM-Produkte gefertigt. Hierbei können unsere Kooperationspartner auf die komplette Wertschöpfungskette des Fahrzeugbaus sowie der Fahrzeugentwicklung zurückgreifen: Von R&D über Prototyping bis hin zur finalen Serienfertigung oder der Homologation. Das Entwicklerteam sorgt dafür, dass sich die verrücktesten Mobilitätsideen die auf einer Serviette entstanden sind, in serienreife Elektrofahrzeuge verwandeln.

SCOOT NETWORKS startet mit 150 GOVECS Rollern freeloating in San Francisco

Hier zum Bild und Textmaterial.

PRODUKTIONSABLAUF

Annahme Bestandteile

Qualitätsinspektion

ERP-Vorbereitung der Produktion

Produktionsstation – VIN-Nummer im Rahmen Gravieren & Schwinge und Motor montieren

Produktionsstation 2 – Installation der Batterie und des Lenkers

Produktionsstation 3 –Anbringung des Kabelstrangs und Verkabelung der elektrischen Bauteile

Produktionsstation 4 – Anbringung der Heck Panelen & Programmierung der Antriebskontrolle

Produktionsstation 5 – Anbringung der Front Panelen

Roller Überprüfung

Qualitätsinspektion

Verpackung & Verschiffung der Roller

Corporate

Urban Mobility – Warum wir neues Denken brauchen

Mobilität befindet sich im Wandel. Im Jahr 2030 werden 60% der Weltbevölkerung in urbanen Gebieten leben. Die wachsende Wohndichte, die Erhöhung des Verkehrsaufkommens und die damit verbundene Steigerung der CO₂ Ausstöße führt zur Notwendigkeit von sauberen und effizienten Transportlösungen. Neues Denken und innovative Mobilitätskonzepte müssen etabliert werden, um saubere Innenstädte und ein gesünderes urbanes Leben zu gewährleisten.

GOVECS News

Schwalbe erklimmt die nächste Stufe

„Flieg, Schwalbe, flieg“, jubelte die große deutsche Wochenzeitung „DIE ZEIT“ anlässlich des Comebacks der Schwalbe im Sommer 2017. Denn überall im Lande sorgt das elektrische Revival des deutschen Kultrollers für großes Aufsehen. Und das liegt längst nicht nur am einzigartigen Design, sondern auch an der ausgezeichneten Technik, die sich dahinter verbirgt. Mit ihrer Leistung und ihrer Reichweite setzt die elektrische Schwalbe neue Maßstäbe in der Branche.

GOVECS News

Konnektivität ist alles

Die in atemberaubendem Tempo voranschreitende Vernetzung revolutioniert alle Bereiche unseres Lebens. Ganz besonders gilt das auch für den Verkehr. Experten gehen davon aus, dass schon in naher Zukunft 80% weniger Autos die Straßen unserer Städte verstopfen, weil immer mehr Menschen vom eigenen Fahrzeug auf Sharing-Modelle umsteigen. Und die basieren auf intelligenten Konnektivitätslösungen.

GOVECS News

Keep rolling, rolling, rolling

Erfolg hat man heute nur, wenn man maximale Performance bringt; und zwar nonstop. Das gilt ganz besonders in der Welt der Sharing-Anbieter und Lieferdienste. Wenn die Pizza dank besserer Leistung auch noch schneller ans Ziel kommt, sind alle glücklich: der Kunde genauso wie der Fahrer und der Gastronom.